Mittwoch, 8. Mai 2013

Me-Made-Mittwoch Tränen lachen



Ich habe beim Korrigieren der Klassenarbeiten meiner 10. Klasse gerade so gelacht, dass ich weinen musste!

Folgende Aufgabe (grob):
      a)      Berechne die Anzahl Bleistifte, die eine Firma produzieren muss, um den maximalen Gewinn zu erzielen.
      b)      Bei welcher Anzahl macht die Firma keinen Gewinn?

Antwort des Schülers:
      a)      Ich habe berechnet, dass die Firma bei einer Produktion von 11 Bleistiften den größten Gewinn erzielt. Dieser beträgt 12,3 Cent.
      b)      Bei einer Produktion von 10 Bleistiften macht die Firma keinen Gewinn. Sie würde dann insolvent werden.

Super, oder?

Bei der Firma würde ich gerne mal ein Praktikum machen (das wäre vermutlich aber unbezahlt :))

Endlich habe ich mir auch mal ein Wickeloberteil genäht!




Der Schnitt ist aus der aktuellen Ottobre, der Stoff ist ein Jersey-Coupon vom Stoffmarkt. Und jetzt haltet euch fest: Größe 36!! Häh? In welcher Größe soll ich es denn dann ohne Bauch nähen? Oder ich werde einfach ein Elefant und verlängere die Babytragezeit, damit es weiter so gut passt... Da bin ich wirklich sehr gespannt, wie das in drei Monaten an mir aussieht...

Weitere Experimente findet ihr hier.

Kommentare:

  1. das schirt passt dir total gut, du hast soooo einen schönen babybauch:-)))) herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen
  2. Bei manchen Schnitten frag ich mich auch, wer die Sachen anziehen soll. Hatte mir ein Kangakleid in S genäht und hatte es sogar bis zur Geburt an!

    Dir noch eine schöne Restschwangerschaft.

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  3. :)))) Ich weiß gar nicht, über was ich mehr grinsen muss, die Bleistifte oder den Elefanten.

    Aber du siehst toll aus in dem Shirt! Nur zum Grillen könnte es zu warm werden *ggg*

    Liebe Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
  4. Oh das ist doch schon wieder ein Twist Knot! Ich muss den jetzt auch unbedingt mal angehen :-)
    Mal wieder eine super Geschichte für dein Buch ;-P
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  5. Lach, die Bleistiftgeschichte ist gut ;-)
    Dein Bauch...ähm ja...neidisch bin ich nicht, hihi. (bin froh, dass ich das alles hinter mir habe- in 3 Tagen wird der Zwerg schon 1!!!!). Aber toll siehst du trotzdem aus- klar. Und das Shirt ist auch wirklich schön. Das kannst du nach der Geburt bestimmt noch gut tragen, kaschiert ja schön den "Restbauch" nach der Geburt ;-)
    in welcher Woche bist du denn jetzt?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Ach ja, das grün in eurer Küche ist der Knaller! Neid!

    AntwortenLöschen
  7. Toller Stoff und der Schnitt gefällt mir auch an dir.
    Die Schulgeschichte ist übrigens köstlich.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Deine Posts sind immer wieder super!
    Und Dein Oberteil auch!
    Für nach der Geburt auch praktisch,es wird Dir jede Fressattacke verzeihen :o).

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöner Babybauch! Tja, und wie diese Schnittmustergrößen berechnet werden, ist mir auch oft ein Rätsel... LG, Sanne

    AntwortenLöschen
  10. Auch das Shirt steht Dir toll! Kaum zu glauben, dass es eine 36 sein soll, oder? Aber enger machen geht ja zum Glück immer noch. Und so kurz nach der Geburt, vielleicht 3-5 Monate, ist man gar nicht so traurig, wenn ein Oberteil/Kleid etwas lockerer fällt. Dauert ja doch immer ein wenig, bis sich der Bauch zurückgebildet hat!

    Alles Liebe
    Sindy

    AntwortenLöschen