Donnerstag, 3. Januar 2013

Bürgerpflichten


Da es heute nicht wie aus Kübeln geschüttet hat, sondern nur leicht regnete, beschloss ich das gute Wetter auszunutzen und einen Fahrradausflug zu den Galloway-Rindern zu machen, die sehen ja immer so flauschig aus und Matti kann gut mit ihnen kommunizieren.

„Muh“ „Da, Mama, Kuh macht muh! Nochmal muh, Kuh!“

Da kamen wir da an, redeten mit den Viechern und schritten einmal am Zaun entlang. Ein besonders großes Exemplar mit recht beeindruckenden Hörnern schubberte sich am Tor, das dabei einfach aufging.

Matti: „Da. Mama! Tür auf!“  
                      
Tatsächlich.

Die Kuh war glücklicherweise leicht irritiert ob der plötzlichen Freiheit, sodass ich ihr flugs die Tür vor der Nase zuschlagen konnte. Nun war ich leicht irritiert – kein Riegel, kein Schloss am Tor, kein Wunder, dass ich von einem befreundeten Polizisten häufig von Ausbrüchen der Viecher hörte.

Der Fuß versperrte das Tor, die Hand tastet in der Tasche, Gott sei Dank hatte ich ausnahmsweise mein Handy dabei und musste dann also den Polizeinotruf wählen, uiuiui.

Bei der Beschreibung des Problems kam ich mir dann doch leicht albern vor, zumal die Frau am anderen Ende die Situation nicht ganz erfassen konnte. Nach fünf Minuten rief jedoch ein zuständiger Beamter der Station in Ronnenberg an und versicherte mir, man sei sich der Problematik durchaus bewusst und werde umgehend einen Streifenwagen schicken.

Nun sind die Viecher wieder eingesperrt und Matti und ich erholen uns bei einer Folge „Pippi Langstrumpf“ von den Aufregungen des Vormittags.


Und hier ist der kleine Zwerg in einer Moira-Hose mit sehr langem Beinbündchen und einem Pulli (eigener Schnitt).

 Matti, streck mal die Zunge raus!


Und jetzt lächel mal! Nein, nicht wie ein durchgeknallter Irrer!


Und jetzt stell dich mal vor den Baum!


Kommentare:

  1. Hihi was für Bd lustige Geschichte ;/)
    Und Matti ist soooooooooo niedlich <3

    AntwortenLöschen
  2. wenn das nicht zivilcourage ist :o)

    verrückte geschichten gibts bei dir zu lesen!

    wahnsinn, wie gross matti inzwischen ist..

    AntwortenLöschen
  3. Hihi deine kleine ist ja wieder echt niedlich. Erinnert mich immer an meine. Da kann man beim fotografieren auch immer sagen mach mal das und das. Und ne tolle Kombi hast du da genäht.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  4. Wieder mal eine tolle Geschichte aus dem Leben der Familie Rockelfe.
    Willst Du nicht mal ein Buch schreiben?
    Das würde ich sofort kaufen!
    Matti ist sooo süß,die wäre doch später mal was für meinen Junior ;o).

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  5. Das mit dem Buch ist eine gute Idee. Ein paar Schüler Lehrer Geschichten hast du ja bestimmt auch noch ;-) lg caro

    AntwortenLöschen