Freitag, 5. August 2011

Die Entdeckung der Schnelligkeit

... oder Baby auf Fahrrad.

Nachdem der kleine Wichtelzwerg nun schon seit geraumer Zeit frei sitzen kann, haben wir endlich den Fahrradsitz montiert, einen klitzekleinen Helm gekauft und dann eine erste kleine Tour unternommen.

Und siehe da: Es gefällt ihr! Fröhlich schaut sie sich um, fröhlich tritt sie mit den kleinen Babystampferfüßen in meinen Hintern, sodass ich fast vom Rad falle und ENDLICH kommen wir auch mal wieder schnell vorwärts!

Hurra! Auch ferne Ziele sind auf einmal wieder ohne Auto erreichbar!

Wenn mal ein zweites Baby da sein sollte, dann gibt's vielleicht auch einen Fahrradanhänger, damit beide transportiert werden können, aber erst einmal sieht der Zwerg oben auf dem Gepäckträger echt niedlich und zum Knutschen aus! Wer hat denn so einen Anhänger und seid ihr zufrieden damit? Ich finde ja, dass das immer ganz schön riesig und unflexibel aussieht...
Weil die Lieblingsfreundin letztens Geburtstag hatte, gab es neue Kissenbezüge. Sie hat ein braunes Filzsofa - ich habe ihr petrolfarbene Kissenbezüge genäht. Die Bezüge sind 50 x 50 cm groß und jeweils mit einem Hotelverschluss. 





Und schief sind sie nicht - auch wenn die Fotos anderes vermuten lassen.

Kommentare:

  1. Ja das macht den kleinen Mäusen Spaß. :o)
    Wir haben ja einen Fahrradanhänger und sie mag es total gerne. Wir haben auch für ein Kind einen Zweisitzer, so kann auch einiges an Spielzeug und Kuscheltiere gleich mit. :o)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben einen Fahrradanhänger bei der Oma und die Mädels lieben kleine Ausflüge darin.
    Da muß immer was zum Knabbern und Trinken mit und dann singen und erzählen sie da hinten :)
    Wenn Deine Maus jetzt schon gerne mitfährt,gefällt ihr das sicher auch.Allerdings sitzt sie dann alleine etwas entfernt von Dir...Vielleicht könnt Ihr mal einen ausleihen und probieren?

    LG Simone

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe auch einen Fahrrandanhänger. Es ist aber nicht das beste Modell und ich nutze ihn für die Kleine noch nicht, da man in dem Anhänger schon wirklich sehr sicher sitzen muss, auch bei Erschütterungen. Man kan das Kind zwar anschnallen, aber das Kind kann sich aus den Gurten, wenn es möchte auch befreien bzw. sich da ganz unglücklich drin verfangen. Der Anhänger geht wirklich erst frühestens mit 1 1/2 oder 2 Jahren. Ansonsten bin ich mit der Anhängerlösung sehr zufrieden. Allerdings wohnen wir auch sehr ländlich/dörflich. Ich glaube, in einer Großstadt z.B. wäre ich auch lieber mit einem Sitz unterwegs. Aber mit zwei Kindern bleibt einem ja eh nichts anderes übrig, als auf Anhänger umzusteigen. Es gibt da ja auch ganz tolle. Vielleicht kannst du ja irgendwo einen gebrauchten ergattern - ist aber wahrscheinlich recht schwierig.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen