Dienstag, 6. März 2012

Der größte Trottel aller Zeiten

... das bin wohl ich!

Man, man, man... Shirts nähen ist echt kein Geschenk. Für mich jetzt. Und für diejenigen, für die ich die Shirts nähe auch nicht. Echt nicht!

Morgen zum MeMade zeig ich Euch, was ich meine.

Zuerst gibt es hier ein gelungenes Ergebnis meiner Nähkünste: Handarbeit angewandt:


Die Buchstaben sind ausgeschnitten, zusammengenäht, gefüllt mit Watte und mit einem Band verbunden - nun hängen sie (recht provisorisch) über Mattis Bett - bis zum Umzug lohnt sich keine professionelle Befestigung. Aber im neuen Haus wird die Buchstabenkette einen Ehrenplatz über ihrer Zimmertür erhalten.

Das ganze ist eine Vorlage auf der Ottobre-Seite gewesen, schaut da doch mal nach!

Kommentare:

  1. Das ist wirklich eine tolle Idee!!!
    GLG Dany

    AntwortenLöschen
  2. Das ist noch ein Punkt auf meiner liste.... Deine ist Super schön!!! Glg

    AntwortenLöschen
  3. Au weia,da bin ich ja gespannt!
    Ob es wirklich so schlimm ist???
    Die Buchstabenkette ist jedenfalls allerliebst!

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja schön geworden! Sowas wollte ich auch schon länger mal nähen, hab nur etwas Angst vor dem Aufwand. Ist es aufwändiger als eine Wimpelkette mit Namen? Zum Glück haben meine Kinder ja nur kurze Namen ;-)
    Und...oh...Umzug...wird es endlich konkret? Was macht das Kellerloch?

    AntwortenLöschen
  5. Sehr niedlich, diese Buchstabenkette.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen