Dienstag, 10. Januar 2012

Projekt: Wir nähen Abiballkleider

Super Idee, oder? Meine AG steht ab dem Februar unter dem Motto: "Wir nähen unsere Abiballkleider selbst". Jungen nicht ausgeschlossen: Krawatten oder Smokingjacken können auch genäht werden.

Ich bin ganz euphorisch!

Wir haben ja auch noch über ein Jahr Zeit. Das wird mit Anfängern zu schaffen sein und, wer weiß, was für Näherfahrungen die Großen mitbringen...

Anfangen will ich mit geraden Nähten, mit kleinen Reißverschlusstäschchen oder mit Einkaufsbeuteln, um ein Gefühl für die Maschinen zu bekommen. 

Wenn jemand noch Stoffreste hat, die er selbst nicht mehr gebrauchen kann: Her damit! Zum Üben ist kein Stoff zu klein oder zu bunt oder zu einfarbig oder zu blöd!

In Hannover hole ich sie mir selbst ab, von weiter her bin ich gerne bereit, das Porto zu bezahlen, ansonsten kann ich Euch finanziell allerdings nichts anbieten...

Wenn Ihr keine Reste habt, freue ich mich auch über ein Toitoitoi oder ein "Tolle Idee" :)
Euphorisierte Grüße!

PS: Für die AG musste ich ganz schön kämpfen: "Kein gymnasiales Niveau" hieß es aus den obersten Reihen der Herren, die über den Stundenplan entscheiden... Die Handarbeits-AG, die damit bereits totgesagt wurde ("da meldet sich ja eh keiner an...") hatte aber knapp 30 Anmeldungen, sodass ich jetzt auch darf.

Kommentare:

  1. Hey Du, tolle Idee!
    Ich habe hier von meinem Schwiegerpa (er arbeitet bei einem preislich höher angesiedelten Mode-Label)sehr viele, hochwertige, "schicke", aber teilweise auch altbackene Stoffe liegen, auch große Stücke.
    Die könntest Du haben wenn Du magst.
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  2. sehr cool!!!! das wird bestimmt lustig, ich freu mich schon auf AG-Geschichten und Fotos :-D

    bin ich zu weit weg zum Abholen :-D ?????

    lg
    uschi

    AntwortenLöschen
  3. Cool und äußerst spannend!!! da wünsche ich euch viel Spaß.
    Ich könnte auch ein wenig Luft machen in meiner Stoffrestekiste :), schick mir mal deine Adresse. GLG Diana

    AntwortenLöschen
  4. wenn du magst...so ein paar stoffe würd ich dir überlassen, reste und schrankleichen;)....und sogar in hannover:)....

    lg,dani

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Idee :) Ich habe mein Abiballkleid damals auch selbst genäht. Wenn du möchtest, kanns du auch ein paar Stoffreste von mir haben. Habe allerdings jetzt nicht nur Baumwollstoff, sondern auch mal etwas anspruchvolleres wie Taft, Jersey oder so übrig. Da ich aber annehme, dass einige vielleicht auch Taft oder Satin fürs Kleid wollen, können ein paar rutschige Stoffe sicher nicht beim Üben schaden ;). Sag einfach Bescheid, wenn du etwas möchtest. Meine email wäre Fluchmaedchen@web.de oder meld dich in meinem Blog :)

    AntwortenLöschen
  6. Hey, ich find die Idee auch klasse!!! Das wird bestimmt super lustig!!

    GGLG
    Susi

    AntwortenLöschen
  7. wie cool ist das denn?

    ich wünsch dir (und euch) viel spass, tolle neue erfahrungen und wunderschöne kleider :)

    (...stöffer schicken aus der schweiz würde mich wohl ansatzweise ruinieren :-S - wenn aber viiiel zu wenig zusammenkommt, dann meld dich ruhig!)

    ich freu mich auf berichte und geschichten aus der AG :o)

    AntwortenLöschen
  8. Wow, ich bin neugierig geworden
    GlG Aylin

    AntwortenLöschen
  9. das ist ja'ne geniale idee!! TSCHAKKA, ihr schafft das und zeigt's den komischen herren!!

    lg katrin

    AntwortenLöschen
  10. Die hohen Herren, tjaja... und irgendwann sind wir ach so intellektuell, aber niemand kann einen Knopf wieder annähen? (-:

    In meinem Bekanntenkreis wird leider viel wegen aufgegangenen Nähten weggeworfen, denn nähen kann niemand mehr. Sehr schade.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nina,
    ich weiß grad gar nicht mehr so genau, wie ich eigentlich hier bei dir gelandet bin, aber fest steht: Dein Blog gefällt mir sehr!
    Die Idee mit der Abiballkleider-Näh-AG finde ich ziemlich grandios! Bei mir ist es auch demnächst (diesen Juni) so weit und ich bin ebenfalls am Überlegen, mir selbst ein Kleid zu nähen. Ich trau mich nur noch nicht so ganz, und fürchte, dass mir die nötige Zeit fehlt, ich am Ende nicht rechtzeitig fertig werde, und dann auf die Schnelle noch irgendeinen Ersatz finden muss, der dann zwar irgendwie nur so suboptimal, dafür aber schrecklich teuer ist.
    Ich wünschte, an meiner Schule käme mal einer von den Lehrern auf so eine Idee. Ich finde es sowieso sehr schade, dass Dinge wie Nähen heute eigentlich gar nicht mehr in der Schule unterrichtet werden. Es soll ja kein Handarbeitsunterricht nur für Mädchen sein, die dann friedlich vor sich hin sticken, während die Junge sich mit allerlei Werkzeug bewaffnet an irgendwelchen Holzklötzen und -brettern austoben dürfen. Aber so ein paar Grundfertigkeiten wären, glaube ich, für alle - Jungs und Mädchen - ganz nützlich. Ich staune jedes Mal wieder, was für eine Herausforderung es für viele ist, einen einfachen Knopf anzunähen. Na ja, genug geredet. Ich finde deine Idee jedenfalls super!
    Alles Liebe, Naomi

    AntwortenLöschen