Sonntag, 8. Januar 2012

Winterkinder

Hallo! Winter, hallo!!

Da kauft man (also ich jetzt) in heller Aufregung bereits im September einen Schlitten (die letzten beiden Jahre herrschte im Winter ja akute Schlittenknappheit - und ja, ich gebe es zu: Angst vor Schlittenknappheit trieb mich dazu, einen Schlitten zu kaufen.

Ich sah mich. Mich und Matilda (die ja bekanntlich nicht mehr in ihrem Buggy sitzen will, weil sie ja ein großes Mädchen ist) mit meiner riesigen Schultasche und den drölfzig Extra-Taschen, die immer auch voll mit in die Schule müssen im tiefsten Tiefschneewinter von der Kita nach Hause laufen. Matti - auf der einen Seite nicht Willens im Wagen zu sitzen, auf der anderen Seite aber auch nicht Willens zügig durch den Schnee zu marschieren, ich - hochroter Kopf (Anstrengung und Ärger), wie ich versuche, mir den kreischenden Wichtel unter den Arm (es ist keiner frei!!) zu klemmen...

Ne, echt mal nicht! Das habe ich schon im September gedacht und einen Schlitten gekauft. 

Und ich sah mich. Mich und Matti: Das Bärchen glücklich auf ihrem Schlitten mit einer knallrot lackierten Rückenlehne (Signalwirkung und so, hat der Herr Rockelfe mir erklärt), wie wir durch den Schnee gleiten. In meinen kühnsten Träumen ist der Weg von der Kita bis zur heimischen Haustür abschüssig -  aber lassen wir das.
Zumindest sie würde gleiten - ziehen würde ich gerne!

Und jetzt?
Jetzt schmeiße ich sie in ihren nassen Fahrradsitz (Regenhose musste ich zuvor kompliziert und langwierig über die sich sträubenden Füsschen ziehen) und wir fahren im fiesen Fisselregen nach Hause. Macht auch irgendwie keinen Spaß.

Wenigstens die genähte Winterjacke kann sie anziehen! Ich mach schließlich nicht alles umsonst!


Schwedenstoff außen (der ist so toll fest - absolut geeignet für Winterjacken!), Fleece - doppelt - innen. Die Kaputze ist nur mit Molton gefüttert, die Ärmel einfach mit Fleece.



Der Zwerg läuft selbst zum Spielplatz!




Schnittmuster: Zwergenverpackung. In der Länge ca. 7 cm dazugegeben, ansonsten passt die größte Größe so noch gut.

Kommentare:

  1. Ist die schön !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Wir warten auch noch auf unsere erste Schlittenfahrt... Naja,vielleicht wird es ja noch was... Die Jacke ist wirklich sehr hübsch!!!

    AntwortenLöschen
  3. Tja, das mit dem Schnee wir wohl nichts mehr dieses Jahr. Dafür können wir auf dem Maschsee demnächst wieder im Bikini Botsfahrten unternehmen...

    Dein Bienchen ist zuckersüß in der Jacke. Wirklich ganz ganz entzückend.

    Alles Liebe zur späten Stunde von

    Caterina

    AntwortenLöschen
  4. i like!!!! ich denke immer, für jacken brauch ich so ewig und deshalb nähe ich keine und ich würde doch gerne auch in mädchenfarben nähen, das wär dann aber absolut waldkindergartenunfreundlich.

    so, schlitten, ich wollte ja schon im oktober einen schneeschieber kaufen, weil die gab es ja letzten winter auch nicht mehr. :-D und schlitten werden ja nicht schlecht, müsst ihr mal in den harz fahren oder den schlitten mit ins snowdome nehmen.

    lg
    sandra

    AntwortenLöschen
  5. Wie süß!!!
    Und sie läuft ja echt klasse!
    Wenn ich da meinen Monsieur sehe...der kann zwar schon ein bißchen,fährt aber lieber mit dem Bobby Car ;)
    Die Jacke ist Dir wieder toll gelungen und wenigstens kommt die zum Einsatz.
    Ich glaube ja,daß wir nahtlos in den Sommer übergehen und werde bald mal T-Shirts nähen :)

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  6. *knuffig* Ja wir haben auch Schneesachen gekauft und genau einmal benutzt! So ein Blödsinn!!!!! -.- ganz liebe Grüße Dany

    AntwortenLöschen
  7. Oh, wie süß! Und Schnee kommt bestimmt bald …

    Dann sollte ich uns aber auch endlich einen Schlitten gönnen. Nicht, dass mich dann die Schlittenknappheit erwischt ;.)

    AntwortenLöschen
  8. Eine wunderschöne Jacke hast du da genäht. Gut, dass wenigstens die ihre Daseinsberechtigung hat. Wir hatten unserem Junior zu Weihnachten 2007 einen Schlitten gewünscht. Hat er auch bekommen. Fast 2 war er damals. In dem Winter 07/08 haben wir ihn nicht gebraucht. Auch im Winter 08/09 blieb der Schlitten unbenutzt. Im Winter 09/10 haben wir dann gedacht, dass wir jetzt wohl mal einen Winterurlaub in den Bergen verbringen müssen, damit der Schlitten irgendwann auch einmal benutzt wird. Just in dem Winter war es dann so, dass wir auch hier, in Schl.-Holst., Schnee im Überfluss hatten. Genauso, wie im Winter 10/11.
    Tja, der diesjährige Winter findet mal wieder nicht statt. Jetzt, wo doch die Erdbeermaus den Schlitten auch einmal benutzen könnte und das, obwohl wir geplant haben, im Februar in die Berge zu fahren. Passt irgendwie nicht zusammen, dieser Winter und unsere Pläne.
    Heute Nacht, um 1.00 Uhr lag hier übrigens eine Schneedecke von ca. 1 cm. Heue Morgen war natürlich nur noch Nässe und Regen zu sehen. Ich hätte es auch nicht unbedingt sehen müssen, dieses bisschen Schnee, aber leider meinte die Erdbeermaus, sie müsse um diese Zeit unbedingt Milch trinken.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  9. Ich bleib dann auch mal gleich bei dir, hier gefällt´s mir und du schreibst (und nähst) so schön! :-)
    Ganz liebe Grüße, Claudi
    Ps. Im Lostöpfchen ist noch Platz wenn du magst..!?

    AntwortenLöschen
  10. Kreisch, ich hab mich verliebt ... in deine Tochter! Wie süß!
    Schade, dass ich keine Söhne habe ;)

    Zum Schnee und Schlitten und so: Ich habe die letzten 2 Winter gezogen, jeeeeeden Morgen, weil man anders nicht wegkam. Und ich sage dir Ziehen ist doooooof! Wenn man dann noch, wie ich im 1. Winter, einen Winzling unter der Tragejacke hat kann man erstmal Duschen gehen wenn man vom Kiga zurückkommt. Uff.
    Letztens hab ich so ein Schiebeteil zum Ranmontieren entdeckt, wie eben bei Schlitten für Schlittenhunde, geniaaaaal!

    Unsere Schlitten sind übrigens mind. 55 Jahre, mind. 30 Jahre und 2 Jahre alt ;) . Hat man einen Guten so kann der einige Generationen bleiben :)

    Liebe Grüße
    Speedy

    AntwortenLöschen