Mittwoch, 30. Oktober 2013

Der Hügel im Garten

... ist ja nun weg. Zumindest der groooooße Hügel. Hier nochmal ein Erinnerungsbild:





Das hat mich ja auch nur meine Altersvorsorge läppische 10.000 € gekostet. Ein Schnäppchen gar!

Nun sieht es ungefähr so aus:




Hach, das macht was her, oder? Sie sehen - meine Damen - Rasen, eine Holzterasse, ein Trampolin und hinter dem Trampolin,  ganz klein, da ist doch immer noch ein Hügel. Ein ganz kleiner. Die Frau Rockelfe dachte schlau wie sie ist, es sei doch ganz apart, einen kleinen  Wildblumenhügel im Garten zu haben.
Die Blumensamen, die ich, schwanger und schnaufend wie ein Walroß äußerst würdevoll in die Erde einbrachte, wurden allerdings gleich am nächsten Tag von einer der hier in der Gegend bekannten und kellerüberflutenden schweren Regenfällen hinfortgespült.

Na gut. Dann nächstes Jahr.

Derweil wächst und gedeiht es auf dem Hügel recht prächtig. "Das ist doch alles Unkraut", so Freunde und Verwandte der rockelfschen Familie. "Quatsch mit Soße", konstatierten der Herr Rockelfe und ich, staunend vor dem Hügel stehend. "Schau nur, da wächst eine Kastanie! Und das, sind das nicht Blaubeeren?"

Wir fanden alles so hübsch, wir wollten es vom Hügel weg in den Garten pflanzen.

Recherche ergab nun:

Kastanie = Stechapfel (tötlich giftig)
Blaubeere = schwarzer Nachtschatten (ggf. auch tötlich)
... diese Liste ließe sich fortsetzen.

Unser Hügel ist ein Gifthügel! Ich habe das Gefühl, ich müsste sterben, wenn ich mich ihm auch nur nähere! Nie wieder werde ich lächelnd vor einer Pflanze stehen können und Mutmaßungen anstellen, was es wohl sein könnte! "Zurück, zurück!!! Das ist tötlich giftig! GIFTIG!!!", werde ich fortan schreien, bei allen mir unbekannten Pflanzen.

Die Natur hat ihre Unschuld verloren. Ich bin desillusioniert.


Auf diesem Bild war die Welt noch in Ordnung. Die Familie beim Spaziergang im Tiergarten. Den Mantel kennt ihr schon, neu ist die Tasche.


Wieder ein As, verkleinert auf 65% aus blauem Babycord, absolut schnuckelig.

Und ab dafür zu RUMS.

Kommentare:

  1. So einen Hügel hatten wir auch mal. Da wuchs auch allerlei Überraschendes heraus. Bei uns waren es Unmengen von Dill, in der näheren Umgebung des Hügels roch es immer wie in einem Fischrestaurant. Naja, es gibt Schlimmeres...

    Teile des Hügels sind nun in unserem Garten verteilt, aber rätselhafterweise wächst nun kein Dill aus dem Rasen. Aber über den Garten könnte man sich stundenlang wundern - was da wo wächst...

    Aber ehe ich noch lange darüber schwadroniere - schöne Tasche! Und tolle Jacke, aber das schrieb ich bereits an anderer Stelle. Und süße Matti ;-)

    LG
    Poldi

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön geworden ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Tasche! ägefällt mir sehr! Den Garten finde ich jetzt auch wunderschön. Was allerdings alles giftig ist, muss ich hier auch erst mal rausfinden. Ich bin ja Biologin -öhöm... PFLANZEN???? öh.... keine Ahnung! :)

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  4. sehr schön ... tolle Tasche!! oh mann, was würd ich für so nen Garten geben, da nähme ich das Gift in Kauf (würd ich mir einzäunen, damit die KLeinen da nicht rankommen,....)

    AntwortenLöschen
  5. Boah, das ist ja der wahnsinn was ihr aus eurem Garten/Hügel gemacht habt!!! Die Terrasse finde ich auch sehr schick!!
    Und was giftige Pflanzen angeht, damit kenne ich mich auch kaum aus. Ich hab immer noch die Illusion, dass meine wilden Kinder in unserem wilden Garten nichts giftiges essen. Meine Nachbarin hat mich nur einmal darauf hingewiesen, dass der Vorgarten (wo selbst der Kleinste schon alleine spielen darf) voll mit wucherndem Fingerhut sei- daraufhin habe ich alles rausgerupft. Aber zum Glück waren die Kinder vorher auch noch nicht dran gewesen.
    In den Tiergarten wollten wir eigentlich vor 3 Wochen, aber da hat es ja so geregnet.
    Die Tasche gefällt mir sehr! Was ist das genau für ein Schnitt? As? Ich könnte auch einmal eine neue gebrauchen ;-)
    Miriam

    AntwortenLöschen
  6. habe dich grade bei RUMS entdeckt und bin lange hier hängengeblieben.
    Toller Blog, viel zum Schmunzeln und lachen und auch noch tolles genähtes ... danke für die letzte 1/2 Stunde!
    herzlichst
    Nicole von herzgemachtes

    AntwortenLöschen
  7. Hach war das mal wieder ein schöner Post und nicht nur Deine Tasche ist ein As!LG Tina

    AntwortenLöschen
  8. Die Tasche ist wunderschön!!!! Und der Garten erst!!!
    Alles ein Traum!

    AntwortenLöschen
  9. Ach das mit diesen giftigen Pflanzen ist doch alles halb so schlimm ;-P
    Aber euer Garten und vor allem eure Holzterasse sehen echt toll aus!
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin ganz sicher,daß Du dem Hügel Herrin werden wirst!
    Schicke Tasche liebe Nina.
    Ich freue mich immer wieder über Deine witzigen Posts und die bunten Bilder!

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  11. hihi, ich bin da genau gleich. wir haben einen steingarten, aber viele töpfe mit pflanzen. zwischen dem kies wächst immer wieder mal etwas und dann schleiche ich auch drum herum und mutmasse was das wohl ist. einen kleinen tannenbaum habe ich schon gerettet und nun ist er schon etwa 40cm gross :). eine andere pflanze haben wir als ahorn bestimmt... ob es wirklich so ist? hmmm :).
    ich hoffe du überwindest dein Trauma :). auf so einem hügel könntest du gut kürbis pflanzen, der mag das so viel ich weiss :)

    AntwortenLöschen