Montag, 16. Mai 2011

Viel unterwegs

... sind der kleine Wichtelzwerg und ich. In der Praxis unseres Kinderarztes hat die freundliche Sprechstundenhilfe uns bei unserem ersten Termin ein Windeletui geschenkt - "Wie nett", habe ich noch gedacht und "das ist aber echt praktisch und geht ja sogar vom Aussehen..."

Tja. Geht. Es geht tatsächlich. Wenn man nicht nähen kann.

Und das kann ich ja nun mittlerweile ganz passabel. 

Und dann geht das nicht mehr. ECHT NICHT. Es ist pottenhäßlich. 

Also habe ich neue genäht.

Ja: Gleich zwei (Viele Babys, die so geboren werden...), eins für die kleine Marlene,  die grad auf die Welt gekommen ist und eins für unseren Wichtel.

Passend: Mit Wichteln.

Beide Etuis sind von hier, aber in einigen Dingen modifiziert.

Das hier habe ich zuerst genäht: Außen ein Stoffmix aus Wichteln und braunen Tupfen.
Der Verschluss ist anders: Weil die Lasche zu lang geworden ist, habe ich noch eine weitere Lasche angenäht, durch die die Verschlusslasche geführt wird. Sie wird schließlich auf der Rückseite mit Klett geschlossen.




Innen wieder der Tier-Stoff  von Ikea: Auch für diese Zwecke echt ideal. Ich kann mir auch U-Heft-Hüllen gut damit vorstellen...


Gefüllt mit allem Kram, den man so braucht.



Und so sieht's gefüllt und geschlossen aus. Richtig zufrieden war ich aber noch nicht. Also: Nummer 2



Im Prinzip dieselbe Stoffwahl, bloß außen nicht gemixt. Die Lasche ist deutlich breiter und kann so vorne geschlossen werden. 


 Aufgeklappt sieht man eine weitere Veränderung: Ich habe eine zweite Lasche eingefügt, weil bei der ersten Version die Feuchttücher immer herausgerutscht sind. Dies passiert nun nicht mehr. Außerdem hat die Seite, an der die Windeln hineinkommen, einen größeren Umschlag; so halten sie auch besser. 


Innen gefüllt.


Und gefüllt und geshlossen. Die zweite Version gefällt mir viel besser. An die erste Tasche nähe ich aber auch noch so eine Innenlasche, dann bleiben auch hier die Feuchttücher an Ort und Stelle.

Eigentlich nähe ich grad noch an einem Body aus der aktuellen Ottobre, aber, aber...

Wer hat denn wohl 'nen Tipp für mich, was die Streifenversäuberung angeht? Ich hab das mit Bündchenstoff gemacht, aber jetzt wellt sich alles total blöd... Ich bin sauer und habe den Body erst mal in die Ecke geworfen... WIE GEHT DAS RICHTIG???

Kommentare:

  1. hey du
    also erstmal ganz toller wichtelstoff - wo gibts den?
    dann super süßes täschlein total geschickt - ich bin ja total hängen geblieben auf dem be happy wickeltäschchen, find ich jetzt auch etwas geshcickter, hat nämlich alles was du modifiiert hast schon mit drin plus feuchttücherentnahmeloch... schaus dir mal an ;)

    dann der body: is mir beim ersten auch passiert hab mich dämlich geärgert jetzt mach ichs aus schrägband oder wenn ich einen aus alt mach neu body nähe, schnippel ich unten den rand vom shirt ab und näh ihn grad so dran, weißt wie ich meine?

    liebe grüße
    nadine

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt die zweite Version auch deutlich besser! Wie sieht denn das Windeletui von deinem KiA aus? Sowas haben wir nicht bekommen - da gab es nur ein Lätzchen mit dem Logo vom KiA.

    Liebe Grüße,
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. Die Windeltäschchen sind schön geworden und Marlene´s Mama freut sich bestimmt! :)
    Viele Grüße, Nancy

    AntwortenLöschen
  4. Die ist schön geworden, deine Windeltasche. Ich möchte demnächst auch noch eine nähen. Ich habe gar keine und ein paar Tage wird die Erdbeermaus wohl auch noch Windeln tragen ;).
    Ich weiß ja nicht, wie du das mit dem Bündchenstoff gemacht hast, aber gucke mal hier:
    http://www.farbenmix.de/de/norderney-fotoanleitung.html
    So nähe ich immer Abschlüsse an Halsausschnitten und Armausschnitten an. Ein bisschen dehnen und das wellt sich eigentlich nie. Allerdings habe ich es auch noch nie aus Bündchenstoff gemacht, sondern immer aus einem ganz normalen zwei bis drei cm breiten Jerseystreifen. Einfach in der Mitte falten und dann rechts auf rechts auf das Kleidungsstück stecken und dann mit Overlockstich o.ä. annähen. Dann hochklappen und evtl. noch knappkantig mit einer Naht die Nahtzugabe von rechts festnähen. Puh, ich hoffe, mit dem Bild von FM ist das jetzt verständlich.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schoen Deine Windeltaeschen...brauch ich leider nicht mehr.Besonders schoen ist die nr.2!!!
    Was den Body angeht wird der mit Schraegband eingefasst...ich schneid mir das immer selber,ist schoen weich und legt sich prima um die Kurven;das gekaufte ist immer furchtbar hart...

    Liebe Gruesse Teresa

    AntwortenLöschen
  6. ich schließ mich an! ganz toll! und eine nette geschenk idee. der wichtelstoff ist von stenzo oder? ich meine, den mal gesehen zu haben.

    lg
    sandra

    PS. anstatt karten vielleicht visitenkarten sammeln? dann isses auch voll, hihi.

    AntwortenLöschen
  7. ich find beide total hübsch!

    gibts demnächst n tutorial davon?
    ;-)

    (und welchen body nähst grad??)

    AntwortenLöschen
  8. Oh die sind schön! Ich habe auch gerade 3 Stück davon gemacht http://speedybeebo.blogspot.com/search/label/Windeletui , aber ... hab ich mich vermessen??? Meine sind selbst mit großem Feuchttuchpaket und 4 Windeln immernoch so ... groß! :(

    AntwortenLöschen
  9. Oh, sind die klasse geworden ! Als ich noch Windeln brauchte....also natürlich nicht ich...sondern meine Lütten....habe ich noch nicht genäht und die Dinger immer einfach nur in die Wickeltasche gestopft....lang ist es her...und schade drum....wenn ich in 30 Jahren dann vielleicht mal Oma bin....schaue ich mir deinen Post als Inspirationsquelle nochmal an !
    Sei ganz lieb gegrüßt Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Versuch' mal statt mit Bündchenstoff die Kantenversäuberung mit normalem Jersey. Wurde wenn ich mich recht erinnere in der Ottobre davor erklärt. Klappt super gut, wird schön weich, wellt nicht und sieht gut aus. Wenn Du es nicht findest schau ich gerne nochmal nach, in welchem Heft das genau war! Übrigens: Super-Süß Deine Windeletuis!! Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen