Dienstag, 24. Mai 2011

Windeliges Probenähen

... So ein Mist, habe ich gedacht, als ich den Namen des E-Books von Patti gelesen habe.
Hätte sie sich das nicht eine Woche früher überlegen können? 

BEVOR ich die zwei Windeltaschen nähe? Im Schweiße meines Angesichts? Oder so ähnlich?!

Da wird man schon mal zum Probenähen ausgewählt und dann das. Man, man.

Was soll ich sagen; nun ist die windelige Windeltasche fertig - und: Sie ist der Inbegriff der Praktikabilität (was für ein Wort!) und ich bin sehr froh, dass ich sie nun habe. Zu den Vorzügen gleich mehr. 

Erstmal Bilder!


Von außen unterscheidet sie sich nicht wesentlich von anderen Windeltaschen. Ein Riegel verhindert das vorzeitige Aufgehen (manches Mal habe ich schon fluchend alle Utensilien vom Boden wieder aufklauben müssen, wenn ich versucht habe, mit der einen Hand die Füße vom Baby in der Luft zu halten und mit der anderen die Wickelutensilien aus der Tasche zu schütteln). Wegen der Einhändigkeit (bei agilen Babys ein notwendiges Übel) habe ich den Riegel auch mit Klett genäht; alternativ wäre auch ein Snap infrage gekommen.



So, einmal von innen schauen: Da sind zwei große Seitenfächer, eins mit Loch. Und links noch eine aufgesetzte Tasche.


Ja, die kann man auch aufmachen. Diesmal ein Snap, aber auch hier kann natürlich mit Klett gearbeitet werden.




Und hier ist sie schon gefüllt. Rechts die Feuchttücher (aher das praktische Entnahmeloch) und links passen locker 3-5 Windeln rein (wenn man mal über Nacht unterwegs ist, könnte man auch noch mehr reinquetschen, aber das ist für den täglichen Gebrauch ja erstmal nicht nötig). 


Weil die Seitentaschen so groß sind, halten sie die Feuchttücher und die Windeln auch fest; hier ist keine extra Sicherung notwendig. In die Tasche kommen die benötigten Cremes (oder auch Mamas kleiner Notfallschokoriegel, falls der Wichtelzwerg mal wieder extrem widerspenstig beim Wickeln ist).




Und so sieht die gefüllt und geschlossen mit 4 Windeln aus. Nicht gequetscht, sondern optimal. 

Die Tasche war total leicht zu nähen, weil die Beschreibung gut verständlich war. Auch für Nähanfänger ist diese Windeltasche geeignet.

Und hier gibt es ab heute das E-Book auch käuflich zu erwerben.

Kommentare:

  1. achje... das war dann wohl ne gute portion lehrgeld, die du davor bezahlt hast :)

    ich mochte deine windeltaschen... kann denen von patti ihre praktikabilität aber nicht absprechen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. vielen dank du liebe,
    deine version ist sehr schön geworden.

    lg patti

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nina,
    ich möchte heute auch eine Windeltasche nähen. Habe mir allerdings schon ein anderes e-book heruntergeladen. Naja, mal sehen, wie es so wird. Ich glaube, dieses ist von der Funktion her fast noch besser. Aber ich probier´s erstmal mit dem Schnitt, den ich hier habe. Die Stoffzusammenstellung von deiner Windeltasche finde ich total gelungen. Dieser Schwedenstoff ist aber auch wirklich zu schön.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  4. Praktisch ( ich benutze mal bewußt nicht diesen Zungenbrecher ) ...und total schön...du Verführerin....ich alte Lady könnt da glatt noch mal schwach werden....!
    Ganz liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Ui, deine Version ist ja suuuuper süß geworden!!! Klasse!!

    GLG
    Susi

    AntwortenLöschen
  6. huhu ich bin begeistert von deiner windeltasche!! magst du mir auch da ebook schicken? meine mail ist: burmeister.diana@yahoo.de, dort können wir ja dann alles weitere klären wie bezahlung und so :),ich danke dir!

    AntwortenLöschen