Mittwoch, 9. Februar 2011

Praktische Möglichkeit der Befriedigung von Rachegelüsten

Ha, also ich finde die Idee totwitzig:

Man nehme: 
  • Eine Voodopuppe (Nähanleitung in einem Blog gefunden)
  • Viele Stecknadeln
und man erhält... (siehe Überschrift). Dies ist nun meine Idee.
Falls Euch also jemand Böses getan hat, könnt Ihr Eurem Ärger freien Lauf lassen 
und gleichzeitig habt Ihr eine super Möglichkeit, die Stecknadeln aufzubewahren (die Puppe also als Nadelkissen zu benutzen)

Am Anfang hatte ich die Stecknadeln in dieser hübschen (aber viel zu kleinen) Holzschatulle, Da musste ich immer arg prökeln und hab mir des öfteren blutige Fingerkuppen geholt.

Ein unhaltbarer Zustand!


Jetzt habe ich ihn hier:



Der ist komplett von Hand genäht. WAH!
Macht jetzt nicht sooo viel Arbeit, hat mich aber trotzdem an den Handarbeitsunterricht in der Grundschule erinnert...

Aus blauem Fleece mit einem rosa-pinken Fleeceherz, das man ordentlich malträtieren kann (bei Bedarf).





Jetzt liegt er neben meiner Nähmaschine und ich muss jedesmal grinsen, wenn ich ihn sehe (und das ist doch bei Weitem besser, als seinen Mitmenschen Böses zu wünschen, oder?)

Kommentare:

  1. Mein Gott, der ist ja der absolute Hammer!!!!! Ich glaub, die Idee muss ich mir klaun von dir!!! Mit dem "Typen" kann ja kein Nadelkissen mithalten :-)
    GLG
    Susi

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine witzige Idee... :o)
    Hab ja schon viele Nadelkissen gesehen, aber das ist wirklich mal was neues.

    Liebe Grüße
    Sandra

    P.S. Wenn du auch eine Geldbörse nähen möchtest, dann kann ich dir wirklich den Big-Money-Bag empfehlen. Der ist wirklich super einfach und ohne großes Gepfrimel. Trau dich! ;o)

    AntwortenLöschen
  3. das ist ja'ne geile idee ... muß ich auch dringend mal machen!!! in welchem blog haste den denn noch gesehen?!

    lg*

    AntwortenLöschen